Kindern ein Zuhause und Hoffnung geben

Articles from: December 2011

Newsletter 2011-12

Liebe Freunde,

Schon wieder wird es Zeit auf ein Jahr zurückzublicken.

Bis Silvester werden 32 Leute aus Deutschland unsere Kids besuchen und nicht nur ihnen, sondern auch sich eine schöne Zeit bereitet haben. Ich finde es immer bewegend, dass diese Waisen, die so benachteiligt ins Leben gestartet sind,  ganz viel Hoffnung und Lebensmut ausstrahlen. Dadurch geben sie uns oft mehr, als wir ihnen geben können.

Apropos geben, wer noch ein Briefchen bzw. kleines Geschenk an ein Kind  hat, schicke es mir bitte ganz bald zu! Und wer von euch  eine Weihnachtsspende geben möchte, noch ist Zeit.

Es sind wieder einige gute Entwicklungen bei SdH:
  1. Wir können jetzt mit Biogas kochen, d.h. weniger Bäume müssen von uns gefällt  werden, was die Umwelt und den Geldbeutel schont.
  2. Es wird sehr bald eine Computerschule bei uns geben, der Raum ist vorbereitet und 7 Computer werden angeschafft.
  3. Bald gibt es fliessendes Wasser in jedem Kinderheim und  Trinkwasser für das ganze Dorf. Denn wir wollen ja keine Insel der Hoffnung sein, sondern vielen Menschen auch in der Umgebung helfen.
Und wie geht es weiter?
Deshalb möchten wir auch noch mehr Waisen und armen Familien  helfen, indem wir ihnen  freien Schulbesuch ermöglichen. Dafür suchen wir unter euch liebe Menschen, die eine „Schulpatenschaft“ übernehmen wollen.  Für 15€ im Monat kann ein  Waisenkind in unsere Seed Academy gehen,  bekommt täglich ein warmes Mittag-essen, Schulkleidung und Bücher.
Bitte helft uns dabei, dass wir vielen Kindern diese Möglichkeit geben können, auf unsere schöne Primary-Schule (Kl.1-8)  zu gehen!

Dank & Bitte
  • Danke für die guten Entwicklungen im Bereich Küche, Schule und Wasserversorgung.
  • Danke für alle Menschen, die helfen, dass unsere Saat der Hoffnung aufgeht.
  • Bitte um Bewahrung für alle Besucher, die im Dezember zu unseren Kindern reisen und dass auch 2012 viele Menschen einen Liebesbesuch machen.
  • Bitte, dass unsere Kids tief ím Innern glauben und erfahren, dass sie geliebt sind, und dass alle ihre Wunden heilen.
Share